• 0

Geniale Streiche und Aprilscherze

Der 1. April ist traditionell ein Tag für Scherzkekse, schließlich kann man an diesem Tag Freunden und Bekannten nach Belieben einen kleinen Streich spielen oder ihnen abenteuerliche Geschichten auftischen. Aber auch sonst bietet sich in schöner Regelmäßigkeit die Chance für den einen oder anderen Spaß. Falls ihr selbst die Gelegenheit ergreifen und Familienmitglieder, Kollegen und Freunde auf den Arm nehmen wollt, dann habe ich hier einige Ideen für euch.


Aprilscherze für alle Fälle

Kratzer am Auto

Befestigt einen Zettel am Scheibenwischer eines Freundes, Bekannten oder sogar Fremden mit dem kurzen, aber prägnanten Hinweis: „Entschuldigung, ich habe aus Versehen Ihr Auto beschädigt. Bitte melden Sie sich bei mir. 0123456789“ – Ob ihr eine echte Nummer verwendet oder nicht und wessen Nummer ihr verwendet, bleibt euch überlassen. Auf diese Weise könnt ihr jedenfalls schnell und einfach anderen einen Streich spielen.

Angebliches Interesse von Wolfgang

Schickt eine Nachricht via Whats App an eine weibliche Person: „Du ich hab dem Wolfgang mal deine Nummer gegeben. War wohl wichtig. Der ruft dich nachher mal an. Hoffe das ist ok gewesen.“ Es wird nicht lange dauern, bis die Nachfrage kommt, wer um Gottes Willen dieser Wolfgang sei. Dann schickt ihr einfach kommentarlos das nachfolgende Foto:

Postkarte mit erfundenem Inhalt

Schickt eine fiktive Postkarte an das Opfer, in der ihr euch als Liebhaber/in ausgebt und romantische Grüße übermittelt. Es ist egal, ob ihr hierfür eine private oder eine beruflichen Adresse verwendet, wichtig ist nur, dass andere Leute die Postkarte zuerst zu lesen bekommen. Eine denkbare Textvariante ist die folgende: „Lieber Ralph, ich sitze gerade auf dem Sofa und denke an unsere letzten gemeinsamen Stunden zurück. Du warst so zärtlich… Ich vermisse dich und hoffe, wir können uns bald wiedersehen. 1000 Küsse, deine Susi“. Zur Sicherheit solltet ihr eventuell eure Schrift verstellen…

SMS-Nachricht mit erfundenem Inhalt

Idealerweise verwendet ihr eine SIM-Karte, die dem Empfänger nicht bekannt ist, um ihm eine anonyme Nachricht zukommen zu lassen. Denkbar sind dann diverse Varianten, wie z.B.:
– „Hallo Kevin, wir müssen reden. Ich glaube ich bin schwanger. Bitte melde dich so schnell du kannst.“
– „Hallo du Arschloch, lass deine Finger von einer Frau mit 2 Kindern. Du zerstörst eine glückliche Familie!“
– „Ich nehme dann wieder 50 Gramm. An der üblichen Stelle. Brauche heute eine anständige Dröhnung.“ Nach 5 Minuten dann: „Oh sorry, die SMS war für jemand anderen gedacht, ignorier das einfach.“

Telefonverarsche

Telefonstreiche sind über das gesamte Jahr hinweg beliebt, sind aber natürlich auch eine denkbare Variante für den 1. April. Entweder ihr denkt euch hierfür eine interessante Story aus, zum Beispiel Ermittlungen aufgrund illegaler Downloads, oder ihr verwendet Hilfsmittel wie Marcophono. Auch ohne Telefon könnt ihr natürlich jede Menge spannender Lügengeschichten und Märchen erfinden.


Aprilscherze fürs Büro

Verdrehter Bildschirm

Wartet ab, bis euer Büronachbar kurzzeitig seinen Arbeitsplatz verlässt, ohne seinen Computer zu sperren. Dann geht ihr an seinen Rechner und drückt gleichzeitig eine Tastenkombination, um den Bildschirm wahlweise um 90° oder 180° zu drehen. In der Regel funktioniert der Trick ab Windows 7, die Tastenkombination lauet in den meisten Fällen STRG + Pfeiltaste, oder STRG + ALT + Pfeiltaste oder STRG + SHIFT + Pfeiltaste. Einfach ausprobieren!

Notiz mit unbekanntem Absender

Hinterlasst am Platz eures Arbeitskollegen einen Notizzettel mit einer kurzen Nachricht: „Bitte dringend Frau Maier anrufen: 0123456789“. Welche Person ihr auf dem Zettel notiert und welche Telefonnummer ihr für diesen Streich verwendet (z.B. Vorstand oder Polizeirevier), könnt ihr nach Belieben entscheiden.

Kaputte Maus

Entfernt einfach die Kugel der Computermaus (analoge Maus) oder beklebt deren Rückseite (Funkmaus) mit einem Klebestreifen (kleiner Tipp: schwarz einfärben). Weitere Varianten:
– Eine zweite Funkmaus oder Funktastatur an den Rechner eures Kollegen anschließen und diesen in unregelmäßigen Abständen kurz fernsteuern.
– Alle offenen Programme schließen, anschließend einen Screenshot vom Desktop machen, diesen als Hintergrundbild einrichten und zu guter Letzt die Symbole/Taskleiste ausblenden.

Tastatursalat

Vertauscht vereinzelt nebeneinanderliegende Buchstaben bei der Tastatur eures Kollegen und die Verwirrung kommt garantiert von selbst.

Defekte Elektronik

Manipuliert einfach Elektronikgeräte, indem ihr die Kabel (z.B. fürs Internet oder den Monitor) minimal aus den dazugehörigen Anschlüssen löst.

Verschwundenes Auto

Schnappt euch heimlich den Autoschlüssel eures Arbeitskollegen und parkt schnell sein Auto um.


Aprilscherze für die Schule

Stinkbomben, die wirklich abartig stinken

Stinkys Stinkbomben stinken wirklich abartig, daher kann ich euch nur eine Verwendung in großen Räumen mit gutem Gewissen empfehlen. Hierbei handelt es sich um eine stinkende Flüssigkeit, die sich in einer Art geschlossenem Reagenzglas befindet und relativ einfach zerbricht. Platziert diese Stinkbombe beispielsweise in eurer Aula auf dem Boden, macht euch unauffällig aus dem Staub und beobachtet aus sicherer Entfernung die gequälten Gesicher und lustigen Reaktionen. Aber Vorsicht: Nicht übertreiben und nicht erwischen lassen! :-)

Hier geht’s zu den besten Stinkbomben!

Hundescheiße aus Plastik, die täuschend echt aussieht

Auch dieses Stück Scheiße ist für Streiche sehr gut geeignet, sieht es doch echter Hundekacke sehr ähnlich. Aber keine Angst, dieser Gegenstand stinkt nicht und ist auch nur aus Plastik, garantiert jedoch jede Menge Spaß. Auch hier gilt: Lasst euch nicht erwischen, sonst ist die Kacke am Dampfen! 😛

Hier geht’s zur Hundescheiße aus Plastik!

Nachricht an der Tafel

Schreibt in deutlichen Buchstaben an die Tafel des eigenen oder eines fremden Klassenzimmers, dass der Unterricht heute entfällt oder in einem anderen Raum stattfindet, und führt so Lehrer oder Schüler in die Irre.

Verdreckter Türgriff

Schmiert auf die Unterseite des Türgriffs auf der Toilette einfach ein klein wenig Nutella. Was passieren wird, wenn die nächste Person die Türklinke benutzt, könnt ihr euch vermutlich denken.

Verstopftes Rohr

Nehmt einfach einen bisschen Tesafilm-Streifen und blockiert damit die Öffnung des Wasserhahns, sodass der nächste ordentlich nass wird.

Der Tafelwischer

In der Regel sind Schultafeln an einer Art Schrank befestigt, sodass hinter der Tafel eine kleine Ablagefläche entsteht. Dort muss sich der kleinste eurer Klasse verstecken und kann ab und an, wenn der Lehrer zur Klasse spricht, heimlich ein bisschen Anschrieb von der Tafel wischen.

Fiese Leckerei

Überrascht eure Freunde und Mitschüler mit leckeren Mitbringseln (die ihr aber vorher manipuliert habt). Denkbar sind beispielsweise Schokoriegel, in die ihr vorab mit Hilfe einer Spritze Essig initiiert, oder Mohrenköpfe, wo ihr den Boden löst, mit Pfeffer anreichert, und den Boden wieder anbringt (sollte auch mit Prinzenrolle klappen).


Aprilscherze für Zuhause

Versalzte Zahnbürste

Streut viel Salz auf die Zahnbürste eures Partners oder Verwandten und spült sie oberflächlich ab. Wenn der Besitzer sich das nächste mal die Zähne putzen möchte, wird er sich doch sehr über den Geschmack der Zahnbürste wundern (flüssiger Tabasco funktioniert wahrscheinlich noch besser).

Defekter Aufzug

Ihr könnt an jedem x-beliebigen Aufzug einen Zettel anbringen mit dem Hinweis, dass dieser leider defekt sei und daher die Treppe benutzt werden müsse. Diese Grundidee lässt sich übrigens auf diverse andere Situationen übertragen. Beispiele hierfür sind Klingeln von Haustüren („Klingel defekt, bitte laut klopfen/rufen“ oder „Klingel defekt, bitte morgen wiederkommen“) oder Sprechanlagen von Fast-Food-Ketten („Sprechanlage defekt, bitte nah ans Mikrofon treten und möglichst laut und deutlich bestellen“ oder „Sprechanlage defekt, bitte direkt zum Schalter durchfahren“).

Klingelstreich

Vertauscht einfach bei Mehrfamilienhäusern die Position der Namen am Klingelbrett (evtl. Schraubenzieher nötig).

Intensive Träume

Zwiebel oder Knoblauch in kleine Stücke schneiden, anschließend in ein Taschentuch wickeln und dann unter dem Kissenbezug des Opfers verstecken.

Haargel auf der Klobrille

Ihr nehmt ein wenig durchsichtige Flüssigkeit (z.B. Gel oder Shampoo) und tragt eine dünne Schicht auf der Klobrille auf. Das dürfte leicht unangenehm werden, wenn der nächste die Toilette benutzt.

Mehl im Föhn

Einfach den Föhn aufschrauben, mit Mehl füllen und wieder verschließen. Das wird lustig!

Löffeltrick

Zum Abschluss noch ein Video zu einem Klassiker, dem allseits beliebten „Löffeltrick“.


Somit sollte einem gelungenen Aprilscherz nichts mehr im Wege stehen. Nützliche Hilfsmittel für weitere Streiche – z.B. Hundehaufen aus Plastik oder Stinkbomben – findet ihr übrigens im Racheshop. Viel Erfolg!

P.S.: Streiche sind für zur Belustigung aller Beteiligten gedacht! Wendet die Streiche also bitte nur bei Personen an, bei denen ihr sicher seid, dass diese den Streich auch vertragen. Denn denkt immer daran: Wer anderen eine Grube gräbt, der sollte nicht mit Steinen werfen! 😎

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimme(n), Ø 4,67 von 5)
Loading...


Das könnte dir auch gefallen...

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz