America first, aber wer folgt dahinter?

In seiner Antrittsrede als 45. amerikanischer Präsident machte Donald Trump unmissverständlich klar, welche politische Marschrichtung er in seiner Amtszeit verfolgen will. Man werde von nun an nur noch nach dem Motto „America First“ handeln, um die Arbeitsplätze, die Landesgrenzen, den Reichtum und die Träume der USA zurückzugewinnen (das Transkript zur Antrittsrede zum Nachlesen).

Die Reaktion der Netzgemeinde ließ nicht lange auf sich warten. Den Anfang machte der Komiker Arjen Lubach aus den Niederlanden. In einem witzigen Imagevideo stellte er auf ironische Art die Vorzüge seines Landes im Stile Donald Trumps vor. Das Video wurde ein voller Erfolg und es dauerte nicht lange, bis auch andere Late-Night-Shows ähnliche Spots produzieren ließen. Inzwischen haben beispielsweise schon Deutschland, aber auch Dänemark und die Schweiz nachgezogen. Alle Videos könnt ihr euch hier in Ruhe anschauen.

America first – The Netherlands second

Ausgestrahlt in „Zondag met Lubach“

America first – Germany second

Ausgestrahlt in „Neo Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann

America first – Switzerland second

Ausgestrahlt in „Deville Late-Night“

America first – Denmark second

Ausgestrahlt in „Natholdet“ mit Anders Breinholt

America first – Portugal second

Ausgestrahlt in „5 Para a Meia-Noite“

America first – Belgium second

Ausgestrahlt in „De Ideale Wereld“

America first – Lithuania second

America First – Kazakhstan second

Wie haben euch die Imagevideos gefallen? Welche Variante fandet ihr am besten? Verratet es mir in den Kommentaren!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0 Stimme(n), Ø 0,00 von 5)
Loading...


Das könnte dir auch gefallen...

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz