Kategorie: Witze » Studenten- und Lehrerwitze

Die besten Studenten- und Lehrerwitze

Studentenwitze

Entdeckt die besten Witze über zwei Vertreter einer ganz besonderen Spezies und schwelgt womöglich in den guten alten Zeiten: Studenten- & Lehrerwitze.

Sortieren nach:   Datum  |  Bewertungen  |  Zufall

Rechtschreibfehler

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Stimme(n), Ø 3,83 von 5)
Loading...

“Es wird Tote geben!”
(ein Rechtschreibfehler, der dazu führte, dass niemand zu meinem 10. Geburtstag gekommen ist).


Zangengeburt

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimme(n), Ø 4,10 von 5)
Loading...

Der Student soll an einer Puppe eine Zangengeburt demonstrieren.
Schweißgebadet arbeitet er daran.
Klopft ihm der Professor auf die Schulter und meint:
„Wenn sie jetzt noch dem Vater die Zange auf den Schädel hauen, haben sie die ganze Familie ausgerottet.“


Geschwindigkeit

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimme(n), Ø 4,60 von 5)
Loading...

Thema Geschwindigkeit in der Schule.
Lehrerin: „Kinder, was ist am schnellsten?“
1. Kind: „Ein Schnellzug.“
2. Kind: „Ein Flugzeug.“
3. Kind: „Ein Gedanke! In Gedanken kann ich in nullkommanix in Amerika sein!“
4. Kind: „Mein Papa ist noch schneller! Gestern als ich am Schlafzimmer vorbeilief, hörte ich wie er zu Mama sagte: ‚Jetzt bin ich aber schneller gekommen, als ich gedacht habe.'“


Verschlüsselung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimme(n), Ø 3,40 von 5)
Loading...

Deutsche Kinder können gefahrlos bei Facebook & WhatsApp bleiben.
Dank ihrer Rechtschreibung sind alle Daten und Nachrichten bestens verschlüsselt.


Physik-Prüfungsfrage

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimme(n), Ø 4,50 von 5)
Loading...

Nachfolgend lesen Sie eine Prüfungsfrage aus der aktuellen Zwischenprüfung im Fach Chemie an der Universität von Washington. Die Antwort eines Teilnehmers war ’so profund‘, dass der Professor Sie via Internet mit Kollegen in der ganzen Welt teilen wollte. Und darum haben auch wir die Freude, daran teilhaben zu dürfen.

Bonus-Frage: Ist die Hölle exotherm (Wärme abgebend) oder endotherm (Wärme aufnehmend)?

Die meisten Studenten untermauerten Ihre Antwort, indem Sie das Boyle-Mariotte-Gesetz heranzogen (‚Das Volumen und der Druck eines geschlossenen Systems sind voneinander abhängig‘, d.h. Gas kühlt sich ab, wenn es sich ausdehnt und erwärmt sich bei Kompression).

Einer aber schrieb folgendes:

Zuerst müssen wir feststellen, wie sich die Masse der Hölle über die, Zeit ändert. Dazu benötigen wir die Rate der Seelen, die ‚zur Hölle fahren‘ und die Rate derjenigen, die sie verlassen. Ich denke, wir sind darüber einig, dass eine Seele, einmal in der Hölle, diese nicht wieder verlässt.

Wir stellen also fest: Es gibt keine Seelen, die die Hölleverlassen.

Um festzustellen, wie viele Seelen hinzu kommen, sehen wir uns doch mal die verschiedenen Religionen auf der Welt heute an. Einige dieser Religionen sagen, dass, wenn man nicht dieser Religion angehört, man in die Hölle kommt. Da es auf der Welt mehr als eine Religionen mit dieser Überzeugung gibt, und da niemand mehr als einer Religion angehört, kommen wir zu dem Schluss, dass alle Seelen in der Hölle enden.

Auf der Basis der weltweiten Geburten- und Sterberaten können wir davon ausgehen, dass die Anzahl der Seelen in der Hölle exponentiell ansteigt.
Betrachten wir nun die Veränderung des Volumens der Hölle, da nach dem Boyle-Mariotte-Gesetz bei gleichbleibender Temperatur und Druck das Volumen proportional zur Anzahl der hinzukommenden Seelen ansteigen muss.

Daraus ergeben sich zwei Möglichkeiten:
1. Expandiert die Hölle langsamer als die Anzahl der hinzukommenden Seelen, dann steigen Temperatur und Druck in der Hölle an, bis sie explodiert.
2. Expandiert die Hölle schneller als die Anzahl der hinzukommenden Seelen, dann sinken Temperatur und Druck in der Hölle, bis sie gefriert.

Zur Lösung führt uns der Ausspruch meiner Kommilitonin Teresa: „Eher friert die Hölle ein, als dass ich mit dir ins Bett gehe…“

Da ich bis heute nicht dieses Vergnügen mit Teresa hatte (und wohl auch nie haben werde), muss Aussage 1 falsch sein, was uns zur Lösung bringt: Die Hölle ist exotherm und wird nie einfrieren.

Der Student bekam als einziger Prüfungsteilnehmer die volle Punktzahl.


Im Musikunterricht

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimme(n), Ø 3,00 von 5)
Loading...

Der Musiklehrer zum Schüler: „Sing bitte ein C!“
Der Schüler singt.
Darauf der Lehrer: „Toll! Und nun G!“
Der Schüler freut sich: „Vielen Dank, also dann bis morgen!“


Geschwister

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimme(n), Ø 3,40 von 5)
Loading...

Lehrer: „Tim, wie viele Kinder seid Ihr denn zu Hause?“
„Wir sind fünf Jungen und jeder von uns hat eine Schwester!“
„Ihr seid zehn Kinder?“
„Nein, Herr Lehrer, bloß sechs.“


Reicher Student

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimme(n), Ø 4,00 von 5)
Loading...

Der Sohn eines Scheichs fängt sein Studium in Hamburg an. Nach einigen Wochen schreibt er nach Hause: „Hamburg ist toll. Die Uni ist großartig und alle Kommilitonen sind nett. Nur manchmal, wenn ich mit dem vergoldeten Porsche zur Uni fahre und meine Profs aus der U-Bahn kommen sehe, schäme ich mich.“
Nach ein paar Tagen erhält der Sohn einen Scheck über 12 Millionen Euro und einen Brief seines Vaters: „Sohn, bringe uns nicht in Verlegenheit und kaufe eine U-Bahn!“


Duzen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimme(n), Ø 4,33 von 5)
Loading...

Fritzchen muss zur Strafe einhundertmal „Ich darf den Lehrer nicht duzen“ schreiben. Er schreibt es sogar zweihundertmal.
Fragt der Lehrer: „Warum denn das?“
Fritzchen: „Weil ich dir eine Freude machen wollte.“


Penis auf der Tafel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimme(n), Ø 4,67 von 5)
Loading...

Die altjüngferliche Lehrerin kommt morgens in die Klasse, klappt die Tafel auf, links unten in der Ecke steht das Wort „Penis“. Sie errötet leicht, ärgert sich und wischt es weg.
Am nächsten Morgen kommt sie in die Klasse, klappt die Tafel auf, 30 cm breit „Penis“.
Das geht so ein paar Tage, sie traut sich schon gar nicht mehr, die Tafel aufzuklappen, immer wieder steht da das Wort „Penis“, von mal zu mal größer. Mittlerweile ist es richtig harte Arbeit, die Tafel wieder sauberzuwischen. Irgendwann bedeckt das Wort „Penis“ die ganze Fläche der Tafel. Sie fängt an zu wischen, da kommt aus der letzten Reihe eine vorlaute Stimme: „Hat keinen Zweck, je mehr Sie dran reiben, desto größer wird er…“


Erotische Zahl

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimme(n), Ø 4,00 von 5)
Loading...

Der Mathelehrer fragt: „ Kennt ihr eine erotische Zahl?“ Paula: „218593!“ Erstaunt fragt der Lehrer: „Wieso denn ausgerechnet 218593?“ Paula erklärt: „Wenn 2 sich 1 sind und nicht 8 geben, dann merken sie spätestens nach 5 Wochen, dass sie in 9 Monaten 3 sind!“


Im Matheunterricht

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimme(n), Ø 4,75 von 5)
Loading...

Der Mathe-Lehrer ist völlig verzweifelt: “Diese Klasse ist so schlecht, dass ich eigentlich 60 Prozent durchfallen lassen müsste!” Da lacht jemand aus der letzten Bank: “Haha 60 Prozent, so viele sind wir gar nicht!”