Kategorie: Witze » Ab 18

Die besten Witze “ab 18″

Sexwitze

Hier findet Ihr Witze, die sich nur um das Eine drehen und alles andere als jugendfrei sind. Wenn Ihr also noch nicht volljährig seid, dann schaut Ihr Euch besser auf meinen anderen Seiten um. Alle anderen dürfen sich auf dreckige und versaute Witze freuen.

Sortieren nach:   Datum  |  Bewertungen  |  Zufall

Sex mit einer Minderjährigen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimme(n), Ø 5,00 von 5)
Loading...

Diese Welt ist so ekelhaft und abstoßend geworden, dass es einem nur schlecht werden kann. Man hat mir heute Sex mit einem minderjährigen Mädchen angeboten…. Im Tausch dafür sollte ich bei all meinen Kontakten Werbung für einen Badreiniger machen. Natürlich habe ich abgelehnt, denn ich bin moralisch gefestigt und habe einen starken Willen. Genauso stark wie Axon – der flüssige Badreiniger mit spezieller Fettlöseformel. Jetzt auch mit Zitronen- und Vanilleduft!


Schwarzer Arbeiter verliert den Mittelfinger

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimme(n), Ø 3,00 von 5)
Loading...

Ein schwarzer Mitarbeiter eines Sägewerks schneidet sich bei der Arbeit versehentlich seinen Mittelfinger ab. Er geht sofort ins Krankenhaus, doch der Arzt kann den Finger nicht mehr retten. Er schlägt ihm daher vor: „Ich kann Ihnen gerne einen anderen Finger annähen – ich habe allerdings nur noch weise Mittelfinger da. Der Mann ist einverstanden, und nachdem der Doktor näht ihm den Finger angenäht hat, fährt er mit der U-Bahn nach Hause.
Dort sieht ihn ein älteres Mütterchen, mustert ihn kurz und fragt dann: „Na Herr Schornsteinfeger, in der Mittagspause mal wieder zu Hause vorbeigeschaut?“


Folgenschwere Verwechslung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Stimme(n), Ø 3,62 von 5)
Loading...

Der Bademeister sitz im Strandbad auf seinem Stuhl, als er plötzlich einen Blinden mit einer Gummipuppe im Arm am Strand entlanglaufen sieht. Er läuft zu ihm und sagt:„Entschuldigen Sie, Sie können doch hier nicht mit Ihrer Sexpuppe rumlaufen, hier sind überall Kinder!“
Da sagt der Blinde:„Was? Sexpuppe? Scheiße, dann hab ich den ganzen Winter mein Schlauchboot gebumst.“


Ein klassisches Missverständnis

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Stimme(n), Ø 3,70 von 5)
Loading...

Herr & Frau Müller konnten keine Kinder bekommen. Deshalb beschlossen sie, einen „Ersatzerzeuger“ zu bestellen, damit sie eine Familie gründen konnten. Am Tag als der Ersatzvater erwartet wurde, küsste Herr Müller seine Frau zum Abschied und sagte: „Also ich gehe jetzt, der Ersatz-Mann müsste bald hier sein.“
Es war eine halbe Stunde später, als zufällig ein Baby-Fotograf, der von Haus zu Haus zog, an der Tür klingelte, in der Hoffnung auf einen Auftrag.
„Guten Morgen,“ grüßte er, „ich komme um….“
„Oh, Sie brauchen nichts zu erklären,“ schnitt Frau Müller ihm aufgeregt das Wort ab, “ ich habe Sie bereits erwartet.“
„Wirklich“, staunte der Fotograf,“ das ist ja großartig! Wußten Sie, dass Babies meine Spezialität sind?“
„Nun, das hatten mein Mann und ich erhofft. Bitte kommen Sie herein und nehmen Sie Platz.“
Nach einer Weile fragte sie errötend: „Naja, wo sollen wir denn anfangen?“
„überlassen Sie ruhig alles mir. Ich versuche es gewöhnlich zweimal in der Badewanne, einmal auf der Couch und vielleicht ein paar Mal auf dem Bett. Manchmal ist es auch auf dem Wohnzimmerteppich sehr reizvoll. Man kann sich dort nämlich so wunderbar ausbreiten.“
„Badewanne, Wohnzimmerteppich … ? Kein Wunder, dass es bei Klaus und mir nie geklappt hat.“
„Nun ja, Frau Müller, niemand von uns kann jedes Mal einen Erfolg garantieren. Aber wenn wir verschiedene Positionen ausprobieren und ich aus 6 oder 7 Winkeln schieße, dann bin ich überzeugt, dass sie von dem
Ergebnis entzückt sein werden.“
„Du meine Güte, das ist eine Menge!“ keuchte Frau Müller.
„Sehen Sie Frau Müller, in meiner Branche sollte sich ein Mann immer Zeit nehmen. Ich könnte in 5 Minuten `rein und`raus sein, aber dann wären Sie mit Sicherheit enttäuscht.“
„Das wusste ich nicht“, sagte Frau Müller leise.
Darauf öffnete der Fotograf seine Aktentasche und zog eine Mappe mit Baby-Fotos heraus. „Diese habe ich oben in einem Bus gemacht“, erklärte er.
„Oh, mein Gott!“ rief Frau Müller und griff an ihre Kehle.
„Und diese Zwillinge hier, gerieten wider Erwarten ganz toll – wenn Sie bedenken, wie schwierig es war, mit deren Mutter zu arbeiten !“
„Sie war schwierig ?“ fragte Frau Müller.
„Ich fürchte ja, schließlich musste ich sie in den Park bringen, um diesen Auftrag ordentlich zu erledigen. Die Leute standen in Vierer und Fünferreihen, um einen Blick zu erhaschen.“
„Vierer- und Fünferreihen?“ japste Frau Müller, die Augen vor Erstaunen weit aufgerissen.
„Ja natürlich, und das für mehr als 3 Stunden. Die Mutter schrie und zeterte herum – ich konnte mich kaum konzentrieren. Und als es zu dämmern begann, musste ich mich mit meinen Schüssen beeilen. Als aber auch noch die Eichhörnchen an meinem Equipment knabberten, musste ich eiligst alles einpacken.“
Frau Müller lehnte sich nach vorne: „Sie meinen sie kauten an Ihrem, … .ähm .. . . Equipment ??????“
„Ja, Frau Müller, das stimmt. – Nun, wenn Sie bereit sind, will ich mein Dreibein aufstellen und wir können sofort mit der Arbeit beginnen.“
„Dreibein ???“
„Natürlich Frau Müller, ich benutze ein Dreibein, um mein Gerät darauf zu platzieren. Es ist viel zu schwer um es länger in der Hand zu halten.“
Daraufhin fiel Frau Müller in Ohnmacht . . . .!!!!


Der verlorene Sohn

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Stimme(n), Ø 3,68 von 5)
Loading...

Fährt ein Opi mit dem Bus und stiert die ganze Zeit einen Punker mit einem roten Irokesenschnitt an. Plötzlich reicht es dem Punker und er schreit den alten Mann an: „Hey Alter, hast Du in Deiner Jugend nie eine Sünde begangen?“
Sagt der Opa: „Ja natürlich! Ich habe in meiner Jugend Hühner gefickt. Jetzt überlege ich die ganze Zeit, ob Du mein Sohn sein könntest…“


Verärgerte Mutter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimme(n), Ø 3,81 von 5)
Loading...

Eine Mutter fährt mit einer 9-jährigen Tochter im Bus. An einer Haltestelle stehen einige Nutten und halten nach Kundschaft Ausschau. Die neugierige Tochter fragt:
“Mami, was sind das da für Frauen?“
“Das sind Ehefrauen, die auf ihre Männer warten.“, antwortet die Mutter.
Dreht sich der Busfahrer herum und sagt:
“Erzählen Sie Ihrem Kind doch nicht so eine Scheiße!!! Das sind Nutten, die ficken für Kohle.“
Jetzt will es die Kleine genau wissen: “Mami, wenn die ficken, dann kommen doch auch Babys. Was wird denn aus denen?“
Die Anwort der Mutter: “Busfahrer“.


Befreundete Ehepaare

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Stimme(n), Ø 3,83 von 5)
Loading...

Zwei befreundete Ehepaare spielten an einem Abend zusammen Karten. Horst fiel zwischendurch eine Karte zu Boden. Als er sich danach bückte, bemerkte er, dass Dagmar, Antons Frau, die Beine weit gespreizt hatte und keine Unterwäsche trug! Horst ließ sich natürlich nichts anmerken.
Später als Horst in die Küche ging um Getränke zu holen, folgte ihm Dagmar und fragte: „Hast du vorhin unterm Tisch etwas gesehen, das dir gefallen hat?“ Horst, überrascht von ihrer Offenheit, bejahte und sie sagte: „Du kannst es haben. Es kostet allerdings 500 €“.
Horst ging auf den Deal ein. Dagmar erklärte ihm, dass ihr Ehemann Anton Freitags immer etwas länger arbeiten würde und Horst um zwei Uhr bei ihr vorbeischauen sollte.
Natürlich war Horst pünktlich, gab ihr 500 € und die beiden vögelten etwa eine Stunde lang. Um halb vier war Horst wieder weg.
Anton kam wie üblich um sechs Uhr nach Hause und fragte seine Frau: „War Horst heute Nachmittag hier?“
Dagmar war geschockt, aber antwortete ruhig: „Ja, er war heute Nachmittag für ein paar Minuten hier.“ Ihr Herz raste wie verrückt, als Anton nachfragte: „Und hat er dir 500 € gegeben?“
Dagmar dachte, das ist das Ende, setzte ein Pokerface auf und sagte: „Ja, er hat mir 500 € gegeben.“ Anton lächelte zufrieden und sagte: „Gut, Horst kam nämlich heute morgen zu mir ins Büro, um sich 500 € bei mir zu leihen. Er versprach, dass er heute Nachmittag bei dir vorbeischauen würde, um das Geld zurückzubezahlen.“


Wie ein Apfel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (19 Stimme(n), Ø 3,21 von 5)
Loading...

Zwei Freunde unterhalten sich. „Ich hab heute Nacht geschlafen wie ein Apfel“
„Wie geht denn das?“
„Ganz einfach: mit dem Stiel nach oben…“


Partys

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimme(n), Ø 3,57 von 5)
Loading...

Sagt der Penis zu den Hoden: „Kommt Jungs, macht euch fertig! Wir gehen auf eine Party!“
Antworten die Hoden: „Du und deine Partys! Du gehst immer rein und wir müssen draußen bleiben.“


Das Lorbeerblatt

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimme(n), Ø 3,50 von 5)
Loading...

Hanna, Liesel und Eva treffen einander zum Kaffee. Hanna beklagt sich, dass ihr Hund in der Nacht so laut schnarcht. Eva gibt ihr folgenden Rat: „Binde deinem Hund am Abend ein Lorbeerblatt um den Schwanz und du wirst sehen, dass er keinen Ton von sich gibt.“
Als die drei einander wieder treffen, berichtet Hanna, dass diese Methode Wirkung gezeigt und der Hund nicht mehr schnarcht. Darauf Liesel: „Ich habe euch noch nie davon erzählt, aber mein Mann schnarcht auch fürchterlich, besonders wenn er etwas getrunken hat. Wirkt das Lorbeerblatt auch bei Menschen?“
Nachdem Eva dies bejaht hatte, band Liesel am folgenden Abend ihrem Mann, der nach einer Zechtour spät nach Hause gekommen war, ebenfalls ein Lorbeerblatt um seinen Schwanz. Und tatsächlich – es wirkte auch bei ihm.
Als er am nächsten Morgen die Behübschung seines liebsten Dinges bemerkte, rief er seinen Zechkumpan an und fragte: „Du, wir waren gestern doch zunächst saufen?“ „Stimmt“, antwortete sein Freund. „Dann waren wir doch im Puff?“ „Auch richtig“, lautete die Antwort. „Ja, soweit kann ich mich noch erinnern, aber weißt du etwas von einer Siegerehrung?“


Im Puff

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Stimme(n), Ø 3,67 von 5)
Loading...

Geht ein Mann mal wieder in den Puff und sagt zum Chef:
Mann: „Ich würd‘ mir mal gern so richtig einen blasen lassen.“
Chef: „Kein Problem, geh‘ einfach in den dritten Stock zu Lola.“
Also geht er zu Lola hoch und sagt, was er will:
„Ich würd‘ mir mal gern so richtig einen blasen lassen.“
Lola: OK, kein Problem!“
Also fängt sie an. Als sie schließlich fertig ist, sagt der Mann:
„Boah, das war voll der Hammer!“
Lola: „Komm mal mit und schau aus dem Fenster! Siehst du den Porsche da? Den hab ich mir ganz allein nur vom Blasen verdient.“
Am nächsten Tag kommt der Mann wieder in den Puff und sagt zum Chef: „Ich würd‘ mal gern so richtig geil Analsex haben.“
Chef: „Kein Problem, dritter Stock bei Lola.“
Also geht der Mann zu Lola und erzählt ihr, was er will.
Und sie fangen auch gleich an. Als sie endlich fertig sind, sagt Lola wieder zu dem Mann: „Komm mal mit und schau aus dem Fenster! Siehst du die Villa da hinten? Die hab ich mir ganz allein nur vom Analsex verdient.“
Und am nächsten Tag kommt der Mann schon wieder in den Puff.
Mann: „Ich würd‘ mal gerne so richtig geilen normalen Sex haben.“
Chef: Kein Problem, dritter Stock bei Lola.
Also geht er wieder zu Lola und sagt zu ihr: „Ich würd‘ mal gern so richtig geilen normalen Sex mit dir haben!“
Lola: „Komm mal mit und schau aus dem Fenster! Siehst du die Yacht da hinten? Die hätte ich mir schon längst gekauft, wenn ich ’ne Frau wäre!“


Wespenstich

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimme(n), Ø 3,00 von 5)
Loading...

Ein Mann macht bei einem Bauern Urlaub. Da wird er von einer Wespe in den Penis gestochen. Er fragt den Bauern, was er gegen die juckende Schwellung machen kann.
„Den Penis einfach in ein Glas Milch halten!“, sagt der Bauer. Gesagt getan. Als der Mann seinen Penis in die Milch hält, kommt die Tochter des Bauers vorbei. Sie schaut ganz entrüstet.
„Hast du so etwas noch nie gesehen?“, fragt der Mann.
„Doch, doch! Aber noch nicht, wie man ihn auftankt!“